Großmeister Georg Flach 8. DAN Jiu-Jitsu verstorben

 Verstarb am Donnerstag 03.03.2017

Georg begann mit dem Jiu Jitsu-Sport im März 1967 in Düsseldorf. Von Anfang an trainierte er mit voller Begeisterung. Seine Prüfung zum 1.DAN legte Georg im  Dezember 1971 ab. Im Anschluss daran erwarb Georg die Übungsleiterlizenz. Fortan übernahm er in seinem Verein das Jiu-Jitsu-Training für die Jugendlichen und die Erwachsenen.

Weitere Erfahrungen sammelte er durch Vorführungen und SV-Kurse in verschiedenen Vereinen und Sportschulen. Auch verwendete er  Aikido-Techniken in seinen Trainingseinheiten, die er bei einem großen Aikido-Trainer erlernte.

Nach vielen Stationen seiner Laufbahn kam Georg zu der Sportschule Kaminari in Düsseldorf. Hier  trainierte er viele Jahre  Jiu Jitsu. Im Juli 2012 Gründete er mit seinem Trainingspartner Horst Dötsch, die SV 50+ (Selbstverteidigung für ältere Menschen). Diese Gruppe trainierte Georg noch bis vor ein paar Monaten. Die Prüfung zum 4. DAN legte er im November vor einer internationalen Prüfungskommission ab:

Präsident Budoverband Nederland Dick Schilder, Präsident Budoverband Schweiz Herr Graf, Präsident Budoverband Österreich Peppi Ebetshuber sowie japanische Prüfer vom Kodokan Tokio.

Wir werden Georg  als kompetenten Trainer und liebenswürdigen Menschen in guter Erinnerung behalten.

 

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Horst Dötsch 5. DAN Jiu Jitsu

Lehrgang beim VfB Blessem

Dieses Wochenende nutzten Budoka aus Blessem, Düsseldorf, Mechernich, Gymnich, Friedrichstal, Bad-Rotenfels und Solingen die Gelegenheit gemeinsam zu trainieren.

Als Vorbereitung für die im April stattfindende Deutsche Meisterschaft wurden vor allen Dingen SV-Techniken und Kata verfeinert und intensiviert.

Besonderes Highlight des zweitägigen Lehrgangs war die Verleihung des 6. Dan an Gerhard Macherey. Viele Judoka verdanken ihr Können und Wissen dem langjährigen Wirken und Schaffen von Gerhard, sodass dieser auch sichtlich berührt den 6. Dan entgegen nahm.

Prüfungslehrgang in Friedrichstal

Am 18.02 und 19.02. fand unser Prüfungslehrgang in Friedrichstal statt. An beiden Tagen hatten sowohl die Kleinsten als auch unsere großen Mitglieder die Chance, sich intensiv auf ihre nächste Prüfung vorzubereiten.

Gekrönt wurde dies mit dem erfolgreichen Abschneiden aller Beteiligten – wir gratulieren euch allen und bedanken uns natürlich auch bei den fleißigen Helfern.

Lerhrgang_42

Hier weitere Bilder.

Srđan Ilić ist Ehrenmitglied bei der BKV

Gestern fand ein Lehrgang in Ju-Jutsu mit unserem serbischen Freund in Friedrichstal statt . Srdan lehrte Techniken aus dem Bereich Wettkampf und Techniken, aus dem klassischen Ju-Jutsu.
Allen Teilnehmern hat das Trainingsprogramm und die nette und ruhige Art, wie Srdjan das Training geleitet hat, sehr gut gefallen.
Erwähnenswert ist, dass Srdjan, der eigentlich im Moment bei seiner Schwester in Rheinfelden zu  Besuch ist, es sich nicht nehmen ließ, uns in Friedrichstal zu besuchen und diesen Lehrgang zu leiten. Und das mit Zug und Bus.

Srdan_Ilic_2
Srdjan kommt schon seit vielen Jahren mit seinem Team im Mai zur IDM. Trotz sehr schwierigen finanzieller Bedingungen, findet er immer wieder eine Möglichkeit und nimmt mit seiner Mannschaft an unserem Event teil.
Das alles und die Freundschaft zu ihm persönlich haben wir zum Anlass genommen, ihn zu unserem Ehrenmitglied zu machen.
„I’m happy, to be a member of this Budo-family. And it is a great honour for me “ sagte Srdjan, als Dagmar Schulmeister ihm diese Ehre zu Teil werden ließ.

Nikolausturnier der BKV

Mit einem vielseitigem Turnier startete die Budo- und Kampfsportvereinigung (BKV) in die diesjährige Adventszeit. Rund 65 Judoka nutzen die Gelegenheit, um in drei verschiedenen Disziplinen ihr Können zu zeigen.

Zunächst bei einer Fallschul-Kata (Ukemi), bei der die Teilnehmer die verschiedenen Arten des Fallens technikgenau und ausdrucksstark  demonstrierten. Daran anschließend folgten die Kämpfe im klassischen Judo Stand- und Bodenkampf (Kumite). Den Abschluß schließlich machte der Sumo-Wettstreit, bei dem es galt den Gegner mit Geschick und Kraft aus der Mattenfläche zu bringen. In der Bildergalerie haben wir die schönsten Bilder bereitgestellt.

Die Kämpfer zeigten sich gut vorbereitet und kampffreudig. So konnten die Kampfrichter denn auch gute Bewertungen bei der Fallschul-Kata geben und spannende Kämpfe beobachten. Das Turnier bot auch eine ideale Gelegenheit, verdiente Budoka, Helfer und Trainer zu ehren. So wurden Herbert Schneider (SR Steinbach), Jan-Erik von Leisten (Ryujin Karlsruhe), Valerie Gitter (TB Rotenfels) und Eric Noel (Dokan Bühl) für ihr Engagement und Arbeit als Trainer geehrt. Durch Ihre Leistung und Arbeit begeistern sie Kinder und Jugendliche für Budo und das Training im Kampfsport.

Auch für unsere erkrankte Freundin Irene Macherey gab es ein besonderes Highlight – alle Kinder malten ihr wunderschöne Bilder und zum Abschluss winkten ihr alle Beteiligten nochmal zu und wünschten ihr gute Besserung.

 

Höhepunkt des Nikolausturniers war natürlich der Besuch des Nikolaus. Bei der Siegerehrung mit der Verleihung der Urkunden und Medaillen konnte er natürlich nicht fehlen. Gerne überreichte er für jeden Teilnehmer eine zusätzliche Überraschung aus seinem großen Sack.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und ein besonderen Dank natürlich an alle Vereine und deren Betreuer. Am Start waren u.a. Teilnehmer vom DJK Irrel, TB Rotenfels, Dokan Bühl, VFL Blessem usw. um nur einige zu nennen.

 

 

Unser Tag in Blainville

Am 4. Juni waren wir bei unseren Budo-Freunden in Blainville/Frankreich zu Gast. Der Verein feierte sein 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass gab es eine große Budo-Gala, zu deren Gelingen auch die BKV mit 5 verschiedenen Vorführungen beigetragen hat.

Gruppenbild_Blainville_2016

Bereits bei unserer Ankunft wurden wir von Eric mit einem tollen Frühstück verwöhnt. Anschließend gingen wir an den Aufbau unseres BKV-Standes. Hierzu hatten wir Flyer, Aufkleber, Infoschrift, sowie Pokale und Urkunden unserer Mitglieder mitgebracht. Besonders begehrt wurden unsere mitgebrachten kleinen Pokale, die wir mit Schokolade befüllt hatten. Die Gala fand von 10 bis 18 Uhr statt. Es war insgesamt ein schönes, abwechslungsreiches Programm, das von den Zuschauern mit viel Applaus belohnt wurde. Im Anschluss an die Gala hatten unsere Gastgeber ein super Buffet organisiert. Es fehlte an nichts. So haben wir also gemeinsam mit unseren Freunden noch einen schönen Abend verbracht.

 

Am nächsten Morgen haben wir ausgiebig gefrühstückt und uns lebhaft unterhalten, bevor wir dann müde aber glücklich wieder Richtung Heimat fuhren.
Von hier aus, ein herzliches Dankeschön an unsere französischen Freunde und ganz besonders an Eric Noel` . Gute Besserung auch an Eric von allen….er hatte auf der Fahrt nach Blainville eine Autounfall und wurde, Gott sei Dank, nur leicht verletzt.