Judo-Training bei den Mattenfegern

Am Samstag hatten wir wieder ein gemeinsames Judo-Training bei unseren Mitgliedern, den Mattenfegern. Dies ist eine Judogruppe, in der Judoka mit Handicap gemeinsam trainieren. Gestern mit unseren Trainern Zlatko, Bernd und Ralph. Unterstützt wurden sie von Daniel, einem unsere Nachwuchs-Trainer/Helfer.

Ein großer Teil der Mattenfeger wird sogar bei unseren Rumble- Turnier in Bühl am 23. November teilnehmen.

Beste Platzierungen für Budoka

Aufregender Wettkampf bei den European Open in Rottendorf.

Rechtzeitig zum zehnjährigen Jubiläum der Meisterschaft präsentierten sich die
Kämpfer der Budo- und Kampfsportvereinigung (BKV) in Bestform. Mit
Startern vom TB Rotenfels und TV Friedrichstal war die BKV mit gleich
zwei Vereinen am Start.
Beide Ü-45 Pools in der Disziplin Selbstverteidigung wurden von Zlatko
und Ralph dominiert. Zwei erste Plätze belohnten die intensive
Vorbereitung der beiden.
In der SV Gruppe der 20-30 jährigen Männer glänzte Tobias mit effektiven
Techniken und holte dadurch verdient den 1. Platz.
Erfreuliches Highlight bei den Frauen bis 30 Jahren war Laura. Ihre
kontinuierliche Vorbereitung hat sich gelohnt: in Ihrem erstem Wettkampf
für den TV Friedrichstal im Bereich SV erkämpfte sie auf Anhieb den 1.
Platz.
Auch Dagmar überzeugte erneut mit ihrer Klasse und wurde mit dem ersten Platz in Selbstverteidigung belohnt. Abschließend begeisterten Dagmar und Ralph das Publikum auch dieses Jahr mit ihrer speziell einstudierten Musik-Kata und holten verdient den ersten Platz. Glückwunsch.

Überzeugende Leistungen bei WM in Düsseldorf

Eine außergewöhnliche Location hat die Tiger & Dragon Association als Austragungsort für Ihre erste Weltmeisterschaft genutzt.

In einem Terminal des Düsseldorfer Flughafens kamen Kampfsportler aus über 25 Ländern zusammen, um in einer Viehlzahl von Disziplinen den jeweils Besten zu bestimmen. Die hohe Motivation der Kämpfer und natürlich auch die Begeisterung der Zuschauer sorgten für eine gute Stimmung und eine gelungene Veranstaltung. Auf insgesamt sieben Kampfflächen gab es neben zahlreichen Formen (u.a. traditionell, Waffen und kreativ) auch Pointfight, Fullcontact und Grappling zu sehen. Weitere Höhepunkte des umfangreichen Programms waren Kumite, K1 und Selbstverteidigung.

Bei der Selbstverteidigung überzeugten die Teilnehmer der BKV und holten beste Platzierungen: Tobias Zimmermann setzte sich in seinem Pool durch und sicherte sich verdient den ersten Platz. Auch im Ü45-Pool zeigten Ralph Rösler und Zlatko ihr Können und erkämpften sich einen hervorragenden zweiten und dritten Platz. Bei den Frauen kam keiner an Dagmar Schulmeister vorbei: Ihr Können wurde mit dem ersten Platz belohnt.

Interessant waren die Kämpfe im Bereich reelle Selbstverteidigung. In schneller Folge mussten dort beliebige Stock, Fuß und Faustangriffe abgewehrt werden, um Gefahrensituationen zu beenden. Souverän klärte Zlatko die unterschiedlichsten Angriffe und sicherte sich damit überzeugend den ersten Platz. Auch Ralph zeigte gute Leistungen und wurde zweiter.

Auf der Meisterschaft gab es auch Kreativ-Formen zu bestaunen, die (zumeist in Kombination mit Musik) spezielle Kampftechniken zeigten und präsentierten. Dagmar nutzte die Gelegenheit, um zusammen mit Ralph eine Form zu zeigen, in der die Nutzung verschiedener Judo-Techniken gezeigt wurde. Zunächst langsam zum Verständnis und dann schnell in der effektiven Anwendung. Die stimmige Demonstration begeisterte einmal mehr die Kampfrichter und sicherte Dagmar auch hier den ersten Platz.

Budo-Gala in Blainville/Frankreich

Zum 5. Mal waren wir bei unseren französischen Budo-Freunden in Frankreich, als Teilnehmer an der Budogala eingeladen. Und wie immer hatten wir sehr viel Spaß. Neben zahlreichen Vorführungen in Judo, Karate, Tai-Chi und Aiki, durften auch unsere Teilnehmer ihre „Spaß-Kata“ präsentieren. Mit dabei in unserem Team waren auch 2 unserer Judoka mit Handicap, mit denen unser Team erst komplett wurde. Als besondere Aufmerksamkeit bekamen die beiden das Gastgeschenk des Ausrichters von Eric Noel und Dagmar Schulmeister überreicht.

Unsere IDM – wieder ein voller Erfolg

Gestern war es wieder soweit – unsere IDM in Friedrichstal stand vor der Tür. Bei anfangs gutem Wetter trafen auch dieses Jahr wieder viele Sportler,Kampfsportfreunde und Helfer bei uns ein. Nach dem beeindruckenden Einlauf aller Sportler wurden sie von Ralf und Dagmar empfangen. Auch die Oberbürgermeisterin Petra Becker und der TVF-Vorsitzende Christian Steiner waren mit dabei und konnten sich vor Ort von der erfolgreichen Vereinsarbeit überzeugen.

Erstmals waren auch Kämpfer mit Handicap von den Durlachern „Mattenfegern“ mit am Start und konnten von Beginn an mit sehr guten Leistungen aufwarten. Der 2. Vorsitzende der Lebenshilfe, Manfred Schramm, wünschte allen Beteiligten einen schönen und verletzungsfreien Wettkampf.

Mit leichter Verspätung und unter den strengen Augen unserer Großmeister und Kampfrichter starteten die Wettkämpfe mit den Waffenkatas, gefolgt von Soft-und Hardformen sowie Bruchtests von Behim Nuhija vom Blackbelt-Center Rottendorf. Ein besonderes Highlight war der Bruchtest von Karsten Krüger, der gleich 12 Gasbeton-Steine mit seinem Kopf spaltete.

Sehr gut angenommen von Jung und Alt wird das sog. Gürtelziehen. Hier kam es vor allem auf schnelles Reaktionsvermögen und ein gutes Auge an. Auch in den Disziplinen „Judo-Kampf“ und den Katas haben die Kämpfer gezeigt, was sie alles können. So manche Träne die vergossen wurde, wird Ansporn sein, weiter intensiv zu trainieren und nie stehen zu bleiben. Genauso wie die vielen strahlende Gesichter, die stolz ihre Pokale betrachteten.

Ein besonderer Dank an die vielen unermüdlichen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen wäre. Viele Stunden der Vorbereitung, sei es beim Backen oder Aufbauen, müssen immer wieder inverstiert werden, damit eine solch große Meisterschaft möglich ist. Wir wissen es zu schätzen – DANKE!

BKV erfolgreich beim German Cup

Beim diesjährigen German-Cup in Wertheim zeigten sich die Budoka der BKV von ihrer besten Seite. Mit gleich 4 ersten Plätzen in der Disziplin Selbstverteidigung überzeugten Tobias, Zlatko, Yuemiao und Dagmar die Kampfrichter. Und auch die jüngste im Team, Julia, erkämpfte sich souverän den ersten Platz im Rumble. Trotz der starken Teilnehmegruppe behielt Julia die Nerven und entschied mit blitzschnellen Aktionen alle Kämpfe für sich. Hervorragende zweite Plätze im Bereich Selbstverteidigung für Bernd und Ralph runden die Erfolgsbilanz der BKV ab. Herzlichen Glückwunsch.

Sport verbindet – neues Projekt beim TV Friedrichstal

Eine tolle Idee von Dagmar Schulmeister getreu dem Motto „ net schwätze sondern mache!“: Die Integration von Judokas mit Handicap mit Judokas des TVF. Die Mattenfeger der Turnerschaft Durlach – eine Abteilung für Sportler mit Behinderungen – waren zu Gast in Friedrichstal. Neben einer Prüfung für junge Judokas war es das Ziel, einander kennenzulernen, sich näher zu kommen, Berührungsängste und Hemmschwellen abzubauen. Letztendlich hat das gemeinsame Wochenende auch das Ziel, Aktive zu gewinnen, um sich in Zukunft als Trainer zu engagieren.

Ich selbst hatte das Vergnügen, alle Anwesenden, also Sportler der Mattenfeger, Eltern, Trainer und engagierte erfahrenen Judokas zu begrüßen. Berührungsängste wurden schnell abgebaut und zwar von den Gästen mit Handicap. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht stellte sich mir ein Judoka vor: „Ich bin der Sandro und wer bist du?“ Berührungsangst: Fehlanzeige, Unsicherheit: Ganz ehrlich – bei mir schon, aber genau das muss sich ändern!

Ich wünsche mir, dass das Projekt und die dahinter stehende Idee Realität wird: Dass Sportler, egal ob mit oder ohne Handicap, gemeinsam ihr Hobby teilen, sich sportlich und menschlich näher kommen. Ganz herzlichen Dank hierfür an Frau Dagmar Schulmeister, deren unermüdliches Engagement immer neue Ideen hervorbringt. Einfach Topp!

Geschrieben von Ortsvorsteher Lutz Schönthal.

Konstruktive Mitgliederversammlung

Der Rückblick auf durchgeführte Veranstaltungen und das vorausschauende Planen der nächsten Aktivitäten sind wichtige Bestandteile der Arbeit in der BKV.

Die rege Teilnahme bei der diesjährigen Mitgliederversammlung trug positiv zu dieser Arbeit bei. Die 1. Vorsitzende Dagmar Schulmeister freute sich, dass die anwesenden Budoka und Helfer die Gelegenheit nutzten, sich auszutauschen und gemeinsam die nächsten Maßnahmen zu besprechen.

Zum einen wurde die bereits seit längerem besprochene Satzungsänderung angenommen. Organisatorische Abläufe werden dadurch einfacher und effizienter bearbeitet.

Zum anderen wurde von den anwesenden Mitgliedern der Antrag auf Beitragsanpassung unterstützt. Ab 2020 beträgt der Jahreseinzelbeitrag für alle aktiven Mitglieder 15 EUR für Schüler und Jugendliche. Für Erwachsene 35 EUR , unabhängig von der Graduierung. Für alle neuen Mitglieder sind diese Jahresbeiträge ab sofort gültig.

Ein weiterer Aspekt auf der Versammlung war die Inklusion von behinderten Menschen im Training. Es ist geplant, eine besondere Prüfungsordnung zu erstellen, um auch diesen Budoka speziell nach Ihren Fähigkeiten geeignete Prüfungsmöglichkeiten anzubieten. Angepasste Informationen und Unterlagen werden in den nächsten Tagen auf der BKV Webseite veröffentlicht.