BKV erfolgreich bei World Martial Arts Games 2022

Dieses Jahr wurden die WMAC World Martial Arts Games in Podcetrtek (Slowenien) ausgetragen. Das gesamte Wettkampfwochenende über gab es mitreißende Kämpfe und sehenswerte Techniken zu bestaunen.

Am ersten Wettkampftag standen Kickboxen, K1 und Grappling auf dem Programm. Am zweiten Tag Formen, Selbstverteidigung, Waffen und Show. Insgesamt waren 500 Starter aus 28 Nationen am Start und begeisterten die Zuschauer mit ihrem Können.

Auch die Aktiven vom TB Rotenfels und TV Friedrichstal erreichten tolle Platzierungen bei dieser Meisterschaft. Im Bereich Selbstverteidigung behauptete sich Ralph in seiner Gruppe und konnte im leistungsstarken Teilnehmerfeld jeweils zwei dritte Platzierungen holen. Noch besser lief es für Dagmar, die gekonnt ihre Gegner aus Italien übertrumpfte und mit zwei ersten Plätzen als Meisterin nach Hause fährt.

Besonders gut kam die gemeinsame Technikdemonstration von Dagmar und Ralph an. Die Kombination aus Vorführung und Musik war perfekt und begeisterte Kampfrichter und Publikum gleichermaßen. Folglich konnte die Vorführung dann auch nur mit dem ersten Platz belohnt werden. Herzlichen Glückwunsch zu einer erfolgreichen Meisterschaft.

BKV bei der International German Champion-Chip in Arnsberg

Ralph Rösler und Dagmar Schulmeister waren erfolgreich bei den “ International German Champion Chips in Arnsberg. BEIDE belegten jeweils den 1. Platz in „Realistischer Selbstverteidigung“. Hier mussten 15 verschiedene Techniken präsentiert werden.
Ebenfalls den 1. Platz belegten die beiden in Selbstverteidigungs-Demonstration.
In einer eigen kreierten Kata konnte Ralph im Bereich Softstyle einen 2. Platz belegen. Dagmar erreichte hier den 1. Platz.
Am Start waren 500 Starter mit ca. 830 Starts in den diversen Kategorien.

Erfolgreich bei German Cup 2022 in Wertheim

Der German Cup in Wertheim ist ein beliebtes Turnier, mit dem regelmäßig die Wettkampfsaison gestartet wird. Auch dieses Jahr nutzen wieder zahlreiche Kampfsportler vom TV Friedrichstal und TB Rotenfels die Gelegenheit Ihr Können zu zeigen. Dabei zahlte sich die gute Vorbereitung von Trainerin Dagmar Schulmeister aus und die Aktiven erkämpften sich sehr gute Platzierungen.

In der Kategorie Selbstverteidigung (SV) für Sportler mit Handicap war es diesmal besonders spannend: im dichten Teilnehmerfeld holten Jörg Leucht, Jenny Birkefeld, Patrick Müsle, Fabian Rothneder, Uli Plischka und Marcel Herlitz den dritten Platz. Noch besser aufgestellt zeigte sich Birk Spanger: mit seinen Techniken sicherte er sich den zweiten Platz. Die kraftvollste Leistung zeigte Ralf Küntzlin und er wurde verdient Erster in dieser Kategorie.

Auch in den weiteren Pools gab es tolle Leistungen zu sehen, die mit Platzierungen belohnt wurden. So zum Beispiel bei den Jugendlichen im Bereich Selbstverteidigung: hier konnten Nela Langendörfer, Mathilde Needham und auch Jasper Lehmann überzeugen und erkämpften sich jeweils den zweiten Platz. Bei den Erwachsenen lief dieses Jahr beim German Cup sogar noch besser: gleich bei seiner ersten Teilnahme bei diesem Turnier holte Stefan Lehman den ersten Platz. Und auch Zlatko Garic zeigte seine Wettkampferfahrung und sicherte sich damit ebenfalls den ersten Platz. Tobias Zimmermann und Ralph Rösler demonstrierten auch effektive Techniken und wurden mit Platz drei und zwei belohnt. Als Erfahrenste bei den Erwachsenen konnte Dagmar Schulmeister überzeugen: sie sicherte sich souverän den ersten Platz in Selbstverteidigung.

Wie üblich, gab es beim German Cup auch dieses Jahr wieder unterschiedliche Kata und Technikformen zu sehen. Und auch hier zeigten sich die Teilnehmer vom TV Friedrichstal und TB Rotenfels erneut gut vorbereitet: die Vorführung der Kaku-no-Kata überzeugte die Großmeister. Ralph Rösler und Dagmar Schulmeister konnten sich über den jeweils ersten Platz freuen. Zlatko Garic zeigte ebenfalls sehr gute Techniken und errang den zweiten Platz.

Ein weiteres Highlight beim diesjährigen German Cup war auch die Freestyle Kata von Dagmar und Ralph. Von unterschiedlichen Musiktiteln begleitet zeigten beide schnelle Angriffs- und Verteidigungstechniken, aber auch detailliert langsame Technikdemonstrationen. Die Kombination und Vielfalt der Präsentation begeisterte sowohl Zuschauer als auch Kampfrichter und beide holten verdient den ersten Platz in dieser Kategorie.

Mitgliederversammlung 2022 in Blessem

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in Blessem am 26. Februar wurden Dagmar Schulmeister und Ralph Rösler wiedergewählt.
Für die Sektion Judo und Jiu-Jitsu gabe es eine Wiederwahl von Peter Klettenheimer und Udo Seidel.

Ebenso wurde die neue Adresse der BKV bekannt gegeben.

Lehrgang “Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstverteidigung“

Im Rahmen der Kampagne „Sport vereint“ des Badischen Behinderten und Rehabilitationssportverband (BSS) fand diese Woche eine Lehrgang in der Sportschule Baden-Baden Steinbach statt. Der BSS macht sich für Menschen mit geistiger Behinderung stark und möchte mit diesem Lehrgang das selbstbewusste Auftreten und die Persönlichkeit der Zielgruppe stärken.

Dagmar Schulmeister und Ralph Rösler von der BKV konnten den BSS tatkräftig bei dem Lehrgang unterstützen. Ein Ziel des Lehrgangs war es, deutlich „Nein“ sagen zu können und dies auch durch sicheres Stehen und Körperhaltung zu zeigen. Auf spielerische Art und Weise zeigten Dagmar und Ralph verschiedene Übungen: von einfachen Kontaktübungen bis hin zu Selbstverteidungstechniken. Die 11 Teilnehmer lernten unter anderem, wie man Schläge abwehrt und sich aus Umklammerungen befreit.

So war es denn auch gelungener Lehrgang, in dem die Teilnehmer Stärke und Selbstbewusstsein tanken konnten.

Wir freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Training.

60 Jahre Ernst-Reuter Schule – Klassenstufe 10 der Ernst-Reute-Schule zu Gast beim TV Friedrichstal

anlässlich dieses Jubiläums fand in der ERS eine „ Woche der
Herausforderung „ statt. Dies hat bedeutet, dass jede Klassenstufe sich eine
Herausforderung (ein Projekt) aussuchen mußte, was im Laufe dieser
Woche erarbeitet und dann am Freitag beim Festakt sowohl für Schüler
und Eltern, als auch für Lehrer und natürlich geladene Gäste, präsentiert
wurde.
Für die Klassenstufe 10, in der auch Dagmar Schulmeister als
pädagogische Fachkraft mitarbeitet, war diese Herausforderung:
“ Intuitives Bogenschießen zu lernen und herausfinden, was diese Sportart
mit „Schule“ gemeinsam hat.“
Zunächst fand eine Einführung in einem Klassenzimmer der ERS statt. 32
Schüler und Schülerinnen, darunter auch Inklusionsschüler, haben von
Dagmar die Geschichte des Bogenschießens erzählt bekommen. Auch drei
Pfeile flogen im Klassenzimmer auf eine Zielscheibe, um den Schülern
einen kleinen Vorgeschmack auf das zu geben, was dann 2 Tage lang in
der Halle des TV erarbeitet wurde.
In drei Gruppen wurde das Bogenschießen abwechselnd geübt. Schüler die
nicht gerade in der Halle zum Bogenschießen waren, halfen bei der
Essenszubereitung mit, sahen sich Filme über das Bogenschießen an,
bemalten Glückssteine oder spielten Basketball.
Am ersten Tag war auch unser Bogenschießtrainer Thomas Carl aus
Untergrombach mit dabei, um das Projekt zu unterstützen . Zum Team
gehörten aber auch Sonderpädagogin Cornelia Bergmann, die die Idee zum
Projekt hatte, sowie die Schulbegleiter der Inklusionsschüler.
Fazit:“ Es waren tolle Tage der Herausforderung“ und von Seiten der ERS
wünscht man sich weitere Projekttage beim TV Friedrichstal.

World Martial Arts Games 2021

Allen Corona-Auflagen zum Trotz nahmen Dagmar Schulmeister, Yumiao Yu und Ralph Rösler an der Weltmeisterschaft in Österreich teil.

Insgesamt waren 540 Teilnehmer aus 12 Nationen am Start, um ihr Können zu zeigen.

Als erstes mussten sich Ralph und Dagmar bei der realistischen Selbstverteidigung behaupten. Während Dagmar gewohnt souverän ihr Können zeigte und den ersten Platz holte, tat sich Ralph im hochkarätigen Teilehmerfeld schwer, erreichte in seiner Gruppe aber dennoch einen verdienten 4.Platz.

Bei den Zuschauern sorgte die anschließende Freestyle Kata für Begeisterung. Die mit passender Musik abgestimmte Technikdemonstration von Dagmar und Ralph überzeugte auch die Kampfrichter und sie wurden Weltmeister in dieser Kategorie.

In der kreativen Selbstverteidigung hatten Yumiao und Ralph ein großes Teilehmerfeld und zeigten tollen Einsatz. Letztlich zeigten beide aber Nerven und konnten nicht mit allen Techniken punkten. Die Aktiven aus Tschechien und Italien waren zu stark und verwiesen Yumiao und Ralph auf die undankbaren vierten Plätze.

Cool wie immer war Dagmar hingegen konzentriert genug um ihre Kontrahenten auszustechen und holte den ersten Platz in der kreativen Selbstverteidigung.

Neue Disziplin in der BKV – ‚Intuitives Bogenschießen“

Ab sofort bieten wir unseren Mitgliedern bei der BKV die Sektion ‚Intuitives Bogenschießen“.

Dagmar Schulmeister hat erfolgreich eine Ausbildung zur Trainerin im Bogenschießen absolviert und kann nicht nur Training, sondern auch Anfängerkurse im Bogenschießen anbieten. Inzwischen sind schon einige Budoka Mitglied im Bogenschießen und nehmen auch regelmäßig am Training teil. Weitere Infos zu dieser Sportart kann man gerne bei Dagmar bekommen.